Bedingungsloses Grundeinkommen - Weil wir es Wert sind
 
  Home
  => Aktuelles zum Thema
  => Informationssammlung
  => 1 Cent fürs BGE
  => BGE-DEMO 2010 & "Petitionstermin"
  => Jeder profitiert - Auch du
  => Das BGE international
  => Modernes Sklaventum
  => Wahljahr 2009 - Meine Kandidatur & mehr
  => Krönungswelle in Güterlsloh 2009
  Ist ein BGE überhaupt finanzierbar?
  KulturImpuls Grundeinkommen - Filmtipp
  Warum überall Geld fehlt - Filmtipp
  Die Freiheit der Wahl - Filmtipp
  Der Geist des Geldes - Filmtipp
  Lets make money! - Filmtipp
  Umfragen
  KONTAKT
  Impressum
  Gästebuch
Wahljahr 2009 - Meine Kandidatur & mehr
Videotipp:

Der Frosch und das Wasser


Hier geht es zum Video


Um zu ändern, was manchen als unabänderbar erscheint,

stelle ich mich...

...als parteiunabhängiger  Kandidat zur
Bundestagswahl 2009
für den
Kreis Gütersloh
zur Wahl


DANKE, Gütersloh!
Gemeinsam haben wir es geschafft!

Axel Dörken stand
mit dem Kreiswahlvorschlag:



Mitbestimmung-
Grundeinkommen

auf dem Wahlzettel zur
Bundestagswahl 2009



Danke!

455 Bürgerinnen und Bürger haben mir ihre Stimme gegeben!



Zugegebener Maße viel, sehr viel weniger, als ich mir erhofft hatte, doch frage ich:


Wer hat erlebt, dass er sein Ziel, nicht im ersten Anlauf erreicht hat?


Zuerst war ich mit dem Ergebnis, 0,24% aller im Kreis GT abgegebenen Stimmen erhalten zu haben, alles andere als zufrieden.

Doch dann wurde ich der Stimmen gewahr, die mir sagten:


"Axel, du hast es geschafft,
dass 455 Menschen so überzeugt von dir sind, dass sie dir ihre Stimme gegeben haben. Und du hast da, fast allein geschafft."




Und dann stellte ich mir vor, wann ich es das letzte Mal geschafft hatte 455 Menschen von mir so zu begeistern, dass sie mir ihr "Ja!" gaben und ich bemerkte, dass i das noch nie zuvor erreicht hatte.


Inso fern und in so nah:

DANKE! -
Euch allen, die mir geholfen haben, mir das bewusst zu machen.


-------

Währen meiner Wahlwerbung wurde mir beuwsst, dass viel die Grundsätze des BGE noch immer nicht losgelöst vom BGE denken, bzw. umsetzen können.

Selbst die meißten innerhalb der BGE-Szene haben damit enorme Schwierigkeiten, wie mir scheint.


Der Grundsatz des BGE ist nicht monetärer Natur:

Jener, der braucht, bekommt von jenen die haben, damit er können kann.

Wer das BGE tatsächlich denkt und umsetzt, der kann das nur, weil er das Gegenenander, mit dem er selber täglich denkt, meint und durch das er handelt, durch ein Miteinander abgelöst hat.

In sich selbst und anderen Gegenüber!
------


Miteinander - Grundeinkommen

Mach mit!

Dir selbst und anderen zu Liebe!


-------------

Thematisch naheliegende Sinnaussagen
  für dein T-Shirt:

Slogans für dein T-Shirt


----------------

Was wollen wir uns
- 60 Jahre nach dem Krieg -
als EinzelneR und
auch als Volk

noch gefallen lassen,
bis wir uns
mehr einbringen?


Wirtschaften bedeutet überall das Gleiche:

Mit dem geringsten Aufwand
das Maximale erzeugen.

  Arbeitsabläufe zu automatisiert und Kosten einzusparen,
ist der Sinn des Wirtschaftens! 


Arbeitsplätze werden nur dann erschaffen,
wenn es sich nicht vermeiden lässt!


Das bedeutet,
dass das Ziel des Wirtschaftens, die Freistellung der Menschen von der bezahlten Arbeit ist!


Dank der Industriealisierung haben wir immer mehr Freiheiten und das überholte Sozialsystem ist ungeeignet, um dauerhaft immer weniger Menschen, die eine Erwerbsarbeit (bezahlte Arbeit) haben die immer größer werdende Zahl der von der Arbeit freigestellten Menschen mitzufinanzieren!



Andere Lösungen gehören her!

Anstatt weiter mit allen Möglichkeiten am morschen Kahn zu flicken, können wir auch dazu übergehen, mehr und mehr unserer Möglichkeiten in die Suche und Erschaffung eines neuen Bootes zu investieren.


Wir sitzen alle im gleichen Boot!

Es geht jetzt darum, dass wir uns bewusst machen, wie wir im Boot miteinander umgehen wollen.

Wollen wir,
dass wenige sich auf Kosten vieler ausruhen?
- Und damit meine ich die Superreichen,
die sich auf Kosten der Erwerbsarbeiter und der Erwerbsarbeitslosen ihr Leben vergolgen! -


Ich möchte lieber,
dass mehr Menschen wieder einen nutzen im Geld erleben.

Ich möchte,
dass mehr Menschen wieder mehr Möglichkeiten erhalten.





Heute ist die Demokratiefrage die Geldfrage und die Geldfrage die Demokratiefrage.


Mit einem
BGE
wären
BILDUNG
und
MÖGLICHKEITEN 
für alle
finanzier-, mach- und erlebbar
!



Daher Bedarf es anderer, als der althergebrachten, Finanzierungssysteme, um allen Menschen ein würdiges Einkommen zu geben, dass ihnen ermöglicht auch kulturell Teil zu haben.

Das interessiert immer mehr Bürger,
weil immer mehr Bürger betroffen sind.




Wie kamen wir überhaupt in diese Lage?

60 Jahre Grundgesetz -
Gibt es da überhaupt etwas zu feiern?






Bis Heute haben wir seit dem 2. Weltkrieg in Deutschland noch immer keinen Friedensvertrag.

Doch wen interessiert das?
Durch das Brot und Spiele der so genannten Eliten lassen sich die meißten von uns bei Lauen und vom Denken abhalten



  Wieso hat sich die Regierung der BRD nicht geweigert US-Truppen unser Land nutzen zu lassen, doch Österreiche und die Schweiz haben es geschafft?

Wieso sind wir die Bezahler Nummer eins in der UN und in Europa?


Wieso stehen Deutsche Soldaten in Afghanistan?


.


Weil wir
keinen Friedensvertrag
haben?!


Für soziale Projekte und für Arbeitslose
ist angeblich kein Geld da,
doch für den Krieg, in jedweder Form, dann doch...



Seit dem 2. Weltkrieg haben wir noch immer keine vom Volk ausgehende Verfassung (siehe Art. 146 GG).

Doch Richter der BRD erdreisten sich und
sprechen "Im Namen des Volkes" Recht?



Wir haben keine Verfassung!
Was wir haben ist ein von den Siegermächten abgesegnetes und größten Teil diktiertes Grundgesetz,
was bewusst als Grundgesetz und nicht als Verfassung bezeichnet wurde und eben nicht vom Volk ausging.



Die angebliche
Wiedervereinigung...

...war keine Wiedervereinigung sondern eine Anektion des Teils des Deutschen Volkes und des Teiles Deutschlands in ein Übergangskonstrukt Namens BRD mit einem Übergangskonstrukt Namens Grundgesetz.

Und wieso?
Weil die Siegermächte 1948 vertraglich festgehalten haben, was Deutschland ist. In diesem Vertrag heißt es sinngemäß:

Deutschland ist das Land, welches zum Zeitpunkt der Landesgrenzen vom 31.12.1937 zum Deutschen Reich gehört.

Ich sage eindeutig:
Jeder in Polen lebende Bürger soll das Recht erhalten sich zu Polen oder zu Deutschland zu bekennen.

Ich bin dafür,
dass Ausländer in Deutschland die gleichen Rechte haben, wie deutschstämmig geborene Bürgerinnen und Bürger!


Einzige Voraussetzung:
Innerhalb eines Jahres ist die Deutsche Sprache so gut zu lernen, dass sich der Ausländische Bürger so ausdrücken kann, dass er von Deutschen gut verstanden wird.


Wußtest du, dass Vertreter der alliierten Siegermächte noch Heute mitentscheiden, was in der BRD zugelassen wird und was nicht?


Frage: Wer hat die Anektion der Ostländer in die BRD genehmigt? Welche Staaten saßen, vertreten durch ihre Politiker, dabei mit am Tisch?
Antwort: Russland, USA, Großbritanien und Frankreich.

Bei einer Wiedervereinigung würde es um ganz andere Verhältnisse gehen. Es wäre wetiaus mehr Land betroffen und mehr Menschen.  Die Siegermächte selbst haben 1948, wie bereits erwähnt, selbst vertraglich festgelegt, dass das gesamtseutsche Volk das ist, welches auf den Gebieten lebt, die 1937 zum Deutschen Reich (Deutschland) gehörten.



War der 2+4-Vertrag
ein vom Souverän gewünschter Vertrag?

Ich bin nicht per Volksentscheid dazu gefragt worden.

In einer Demokratie, einer vom Souverän bestimmten Demoktratie, hat das Volk jedoch per Volksentscheid zu solch wichtigen Dingen befragt zu werden.

siehe BGH -Urteil vom 30.Juni:

"In einer Demokratie muss das Volk Regierung und Gesetzgebung in freier und gleicher Wahl bestimmen können. Dieser Kernbestand kann ergänzt sein durch plebiszitäre Abstimmungen in Sachfragen, die auch in Deutschland durch Änderung des Grundgesetzes ermöglicht werden könnten."


Und immer weniger Bürger, wie ich, schweigen weiter stumm, aus Angst als Neonazis verleumdet zu werden.


Weil ich einfordere, was mir laut internationalem Recht zusteht, soll ich ein Rechtsradikaler sein?

Wer dagegen ist, dass Ausländer mitbestimmen und weiter hier leben können, denkt und handelt, meines Erachtens nach, rechtsradikal.

Immer mehr Bürger äußern sich selbstbewusster
und fordern das ein, was anderen billig ist:

Freiheit und Zugehörigkeit zum eigenen Volk.
Wieso haben wir in der BRD Personal-Ausweise und jeder andere Bürger der EU und des Westens hat Identitätsausweise? Vor dem Sieg der Allierten hatten auch wir Identitätsausweise.


Ein freier Staat mit einer vom Volk aus frei/selbst gewählten Verfassung, das ist eines meiner Ziele!

Idealerweise eine Verfassung, die genau so das Bedingungslose Grundeinkommen, wie auch die Gleichheit aller  beinhaltet, als auch die Nutzung von Volksentscheiden.





Einigkeit, Recht und Freiheit...
...und das Recht auf mehr Teilhabe.


Von mir eingereichte Petition
en:

Volksentscheid Friedensvertrag
Zulassung von Petitionen
Volksentscheide ins Grundgesetz
Abschaffung des Beamtentums


Hier geht es zu einem, von mir verfassten und meines Erachtens nach interessanten Beitrag zum Thema:
Was wollen Bürgerinnen und Bürger der BRD?




BETROFFEN
sind wir
in all den vorgenannten Fällen
bereits jetzt schon

alle!
Und es wachen jeden Tag mehr Menschen aus dem Schlaf der Bequemlichkeit auf und bemerken es.


Wieso sind wir so faul, so bequem, so wenig sozial zu uns selbst, zu unseren Verwandten, Nachbarn und Mitbürgern dieses Landes und der ganzen Welt?
Weil wir Angst haben.
Oftmals sogar ohne es zu bemerken.

Weil wir ein Selbstbewusstsein und ein Ego nuzten
, mit dem wir uns selber im Weg stehen.
Oftmals oihne es zu bemerken.



Änderungen
Viele haben Angst vor Änderungen und wollen lieber das Wenige behalten, was sie zu besitzen wähnen.
Dabei wird ihnen eher selten bewusst, dass das, was sie zu besitzen wähnen in Qualität und Quantitat bereits seit Jahren schwindet.

Viele haben dabei ein Selbstbewusstsein, was sie denken lässt: "Ich kann ja sowieso nichts daran ändern." und genau damit geben sie ihre eigene Macht an jene ab, die begeistert alles so ändern, wie es ihnen passt.


Willst du erst am Hungertuch nagen, bis dich der Hunger anderer interessiert und du dich dann endlich gemeinsam mit ihnen für sie und dich einsetzt?
GEMEINSAM sind wir stark!


Steh auf! Ändere aktiv mit!
Denn ändern tut sich ständig alles. Auch dann, wenn wir es nicht bemerken. Denn fast jede Änderung beginnt schleichend und wird ab einem gewissen Moment (Kritische Masse) lediglich als plötzlich empfunden.

Wenn du jedoch aktiv mitmachst, nimmst du bewusst Einfluss auf das, was sich ändert. Sonst wird dank deiner Passivität nur von anderen geändert.


Mitbestimung und Freiheit

Ich lasse nicht mehr über mich bestimmen,
ich bestimme mit.

Ich lasse mich nicht mehr in Krieg und Streit hineinziehen, ich gehe den Weg des Friedens.

Ich lasse mich nicht mehr mit einem Grundgesetz abspeisen, sondern arbeite daran, dass wir eine vom Volk aus gehende Verfassung bekommen, damit endlich tatsächlich das Souverän bestimmt und nicht mehr die Eliten.

Ich zog mich nicht mehr länger vor Handlangern des Staates aus, um Hilfen (Hartz IV) zu kassieren.
Lieber nahm ich weniger am Gesellschaftsleben und am Konsum teil.

Dafür nahm ich mein Leben wieder selber in die Hand.
Und, siehe da, ich erlebte Änderungen.
Es ging wieder aufwärts.
Und das tut es noch immer.
Selbst jetzt, wo viele andere einen Abschwung, eine Krise erleben.


Warum?
Weil ich für mich und andere da bin und mich für mich und andere einsetze, weil ich mich nützlicher mache.


Ich bin nicht mehr der brave Michel, auf dessen Kosten er selbst andere machen lässt, was sie wollen!


Ich bin aufgestanden. Ich begehrte und begehre noch immer auf. Ich fordere die Menschenrechte der Vereinten Nationen endlich auch für mich ein.





Videotipp:

Wahrheiten über die BRD?
Ist das Grundgesetz wirklich eine Verfassung?


Hier geht es zum Film


Gleichgesinnte gesucht  
  Sowohl jene, die die Idee des BGE finanziell unterstützen, als auch jene, die ihre Zeit zur Verfügung stellen möchten, sind gern gesehen.

Wenn du Interesse hast, meld dich bitte auch über "KONTAKT".

Danke!
 
Werbung  
   
Räume gesucht  
  Hast du einen Raum, den du kostenfrei zur Verfügung stellen kannst, damit dort Filme oder Diskussionsrunden abgehalten werden können?

Dann melde dich doch bitte bei mir über "KONTAKT".

Danke!
 
Heute waren schon 7 Besucher (8 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=